Klicken und mehr erfahren! >>>

Contractubex
Dermatix
Kelo-cote Silikon Gel

Pflege mit Narbensalbe

Narben sind oftmals sehr schmerzhaft und können betroffenen Personen das alltägliche Leben erschweren. Dabei spielt es keine Rolle ob die Narbe von einem Kaiserschnitt, einer Transplantation verschiedener Organe oder durch den Einsatz von künstlichen Gelenken entsteht. Aber auch bei Verbrennungen oder Unfällen können sich Narben bilden. Damit Ihre Wunden schnell abklingen und keine sichtbaren Narben zurückbleiben, gilt es diese gut zu versorgen. Der Einsatz von Narbensalben ist dabei unabkömmlich.

Was macht Narbensalbe so wichtig?

Das Gewebe im Narbenbereich hat keine Schweiß- oder Talgdrüsen, dadurch ist die Haut einer starken Spannung ausgesetzt. Narben die nicht behandelt werden blassen mit der Zeit aus und stechen dadurch wesentlich deutlicher ins Auge. Auch kann es passieren das sich wulstförmige Auswachsungen bilden, wodurch an Sichtbaren Stellen auch die Psyche beeinträchtigt werden kann. Um dem vorzubeugen sollte etwa vierzehn Tage nachdem sich die Wunde geschlossen hat eine entsprechende Narbensalbe zur Behandlung aufgetragen werden.

Vorhandene Narben pflegen

Auch Narben die möglicherweise schon jahrelang vorhanden sind und unter Umständen sogar schmerzhaft sind, sollten mit einer Narbensalbe behandelt werden. Grundlegend empfiehlt es sich, bei älteren Narben die Wunde mit einer dicken Schicht Narbensalbe einzucremen und diese mit einem Verband über Nacht einziehen zu lassen. Auch bei bereits vorhandenem Narbengewebe kommt es in der Regel zu Erfolgen, denn durch eine regelmäßige Behandlung wird das Narbengewebe geglättet und die Spannung lässt nach. Das Narbengewebe sollte mindestens zweimal täglich, über einen längeren Zeitraum mit Narbensalbe behandelt werden.

Aber nicht nur durch Operationen oder Unfälle können Narben entstehen. Häufig bilden sich auch sichtbare Narben durch:

  • eingewachsene Haare
  • Pickel oder Akne
  • Schwangerschaftsstreifen
  • Rasierpickel

Diese Verletzungen entstehen nicht nur im Gesicht, sonder auch an den Händen, Hals, Bauch, Armen oder Beinen. Oftmals fühlen sich Betroffene dadurch entstellt und beeinträchtigt.

Die richtige Narbensalbe finden

Dermatix Ultra Narben Entfernung

Diese Narbensalbe basiert auf Silikon und hat sich bereits seit Jahrhzenten bewährt. Das Gel ist durchsichtig und trocknet direkt nach dem auftragen auf der Haut. Die Salbe hilft auch bei größeren Narben die Feuchtigkeit auf der Haut zu behalten und vermindert somit die Spannung. Dermatix Ultra beugt Narbenbildung vor und hilft bei Wulstnarben. Die Narbensalbe sollte auf die verschlossene Haut, nach dem ausheilen der Wunde aufgetragen werden.

 

Narben Gel von WALA

Das Narbengel ist besonders für frische Narben gut geeignet. Das Gel hat eine besondere regenerative Wirkung und hilft speziell bei Wucherungen oder Verhärtungen. Durch die beigesetzten Ätherische Öle wird die Haut stärker durchblutet und die Wundheilung beschleunigt.

Contractubex Narbensalbe

Contractubex ist einer der bekanntesten und meistverkauftesten Narbensalben. Die Narbe sollte mit dieser Salbe zwei bis dreimal täglich einmassiert werden. Sie zieht schnell in die Haut ein und macht die Wunde merklich weicher und geschmeidiger. Durch die Salbe werden Rötungen oder Verfärbungen reduziert.

Bepanthen Narbensalbe mit Massage-Roller

Diese Narbensalbe versorgt die Haut mit Feuchtigkeit, das Silikon schützt die Haut ebenfalls vor dem austrocknen. Da jede Narbe bei der Behandlung mit Narbensalbe massiert werden sollte, ist die Beigabe eines Massage-Rollers eine sehr praktische Idee.

Allgemeine Anwendung von Narbensalben

Bei der Behandlung mit Narbensalbe ist es wichtig sie regelmäßig und nicht sparsam auf die Wunde aufzutragen. Massieren Sie die Stelle leicht mit der Salbe ein, so wird die Durchblutung gefördert und die Salbe kann leichter in das Gewebeinnere eindringen. Gerade bei frischen Wunden ist die Heilmöglichkeit am höchsten wenn Sie die Narbensalbe häufig auftragen und nicht daran sparen. Frische Narben sollten immer feucht gehalten werden. Achten Sie darauf die Narbe keiner extremen Kälte, Hitze oder Reibung auszusetzen. Bei älteren Narben empfiehlt es sich immer die Stelle mit einem Verband über Nacht einwirken zu lassen.